Haus Visbeck 2016

SONY DSC

Das erste mal lagerten wir dort.
Letztes Jahr besuchte ich diesen kleinen Markt mit meinem Freund und wir waren total begeistert. Also bewarben wir uns für diesen und erhielten auch eine Zusage.

Leider war ich beim Aufbau dann nicht dabei, da ich gerade mal ein paar Tage aus dem Krankenhaus zurück war und noch nichts tun durfte.
Zum Abend fuhren wir aber hin und schon mal einen Eindruck zu bekommen und außerdem hätte ich eh keine Ruhe gegeben. So konnten wir noch ein wenig zusammen sitzen auch wenn ich mir etwas seltsam vorkam, nicht mal die kleinste Kleinigkeit ließen sie mich machen.
Die Nacht war recht kühl und schon gegen 22 Uhr war mir so kalt, das ich nach hause wollte, auch weil ich wieder mehr schmerzen hatte, später stellte sich heraus, das eine der OP Wunden wieder aufgerissen war und etwas geblutet hatte.

Samstag ging es dann morgens wieder frühzeitig auf zum Markt. Zu unserer Überraschung war der Herzog schon wach und auch die freundliche (außer morgens vor dem Frühstück ;)) Wander-WikiSONY DSCdame war schon unter den Lebenden. Die Sonne schien und die Stimmung war selbst zu beginn des Tages einfach großartig.
Nach dem gemeinsamen Frühstück waren dann auch schon die ersten Besucher unterwegs, auch wenn der Markt erst eine dreiviertel Stunde später offiziell losgehen sollte, was aber kein Problem darstellt, das Lager war fertig und wir saßen eh alle in Gewandung am Tisch.
Das besondere an diesem Tag war meiner Meinung nach, das trotz viel Arbeit mit den Besuchern, da es unglaublich viele interessierte Gäste gab und wir uns alle die ganze Zeit den Mund fusselig redeten beim erklären, das ganze trotzdem sehr entspannend war.
Die Gespräche mit den Besuchern waren einfach toll, mal konnte man fachsimpeln, dann wieder gab es interessierte Besucher denen wir direkt das Nadelbinden beibringen konnten, welche die sich am Handspinnen versuchten oder andere die sich voll Freude in die Rüstungen stecken ließen. Und alle hatten Spaß und man sah immer ein lächeln auf den Gesichtern! Es gibt wenig Märkte bei denen ich bisher so viele offene und Interessierte Besucher erleben durfte wie hier.
Besonders war auch das die Band Abends nach Veranstaltungsende nochmal für uns alle gespielt hat, der Abend war einfach wunderschön und leider viel zu früh zu ende, jedoch ich war körperlich leider noch nicht fit genug, so knapp  eine Woche nach der Op, um länger durch zu halten.
Sonntag war genauso toll wie der Samstag, nur schaffte ich es dieses mal auch einen Programmpunkt erleben zu können. Die Lesung in der kleinen wunderschönen Kapelle von Visbeck war einfach klasse. Es wurden Gedichte, schön romantisch und mit Witz, sowie Geschichten vorgetragen, welche nicht nur gut unterhielten sondern einfach Spaß machten. Auch die Art des Vortragens war klasse umgesetzt, besonders schön war das Zusammenspiel der Autoren mit der Gruppe Bisinga. Es war ein traumhaftes Erlebnis!
Dieser Markt zählt sicherlich zu den schönsten der Saison und das lag nicht nur an dem Traumhaften Wetter!

Bilder von Mark Gronnenberg

 

Advertisements